1. Home
  2. Kunst online verkaufen
  3. Wie funktioniert die Bezahlung beim Verkauf von Kunstdrucken?

Wie funktioniert die Bezahlung beim Verkauf von Kunstdrucken?

Erfahren Sie mehr über den Zahlungs- und Auftragsabwicklungsprozess für Kunstdruckverkäufe, die über theprintspace/creativehub abgewickelt werden.


Erste Schritte

Es gibt einige Unterschiede, wenn es darum geht, Zahlungen von Ihren Kunden zu erhalten und creativehub für die Kosten der Druckabwicklung zu bezahlen, wenn Sie Ihre Kunst über einen Shop mit theprintspace/creativehub verkaufen.

Es gibt im Wesentlichen 2 Transaktionen, die während des Bestellvorgangs stattfinden.


Transaktion 1: Kunde und Verkäufer

Die erste Transaktion findet nur zwischen dem Kunden und dem Verkäufer statt, und zwar in Ihrem Shop.

Der Kunde zahlt dem Verkäufer den Verkaufspreis des Produkts sowie die vom Verkäufer angegebenen Versandkosten.

Dieser Betrag wird dann auf das Konto des Verkäufers eingezahlt und auf die vom Verkäufer angegebene Bankverbindung überwiesen, die in den Haupteinstellungen Ihres Shops festgelegt sind.

Creativehub spielt bei diesem Teil des Prozesses keine Rolle.


Transaktion 2: Verkäufer & creativehub

Wenn ein creativehub-Produkt in Ihrem Shop verkauft wird, erkennt creativehub dies automatisch anhand des einzigartigen SKU-Codes.

Die Bestellung wird dann an das Produktionsmanagementsystem von creativehub gesendet, um in unserem internen Drucklabor produziert zu werden.

Wenn Ihre Bestellung in unserem Produktionssystem eingeht, werden wir versuchen, Ihnen die Produktionskosten in Rechnung zu stellen.

Die Produktionskosten ergeben sich aus den pauschalen Portokosten von £7 (+ MwSt. falls zutreffend) und den Druckkosten. Du kannst diese Zahl einsehen, wenn du deine Vertriebseinstellungen in creativehub anpasst. Diese Kosten stimmen nicht nicht mit den Einzelhandelskosten von Shopify überein. Die Shopify Kosten sollten höher sein, da sie eine Gewinnmarge enthalten.

Alle Bestellungen, die während des Tages aufgegeben werden, werden nach Mitternacht eingespielt. Wenn du z. B. am 14. Juni ein Produkt verkaufst, erhält unser Produktionssystem deine Bestellung um Mitternacht am 15. Juni.

Wenn du am 14. Juni 50 Produkte verkaufst, ist der Vorgang derselbe. Dies geschieht, damit wir alle deine Verkäufe an einem bestimmten Tag in einer Rechnung zusammenfassen und dir einmal am Tag eine gesammelte Rechnung stellen können.

Wenn du keine Zahlungskarte für Bearbeitungsgebühren hinzugefügt hast, erhältst du eine E-Mail, in der du darüber informiert wirst, dass du eine Zahlungskarte hinzufügen musst.

Klicke hier, um herauszufinden, wie du eine Zahlungskarte zu creativehub hinzufügen kannst.


Auftragsabwicklung

Sobald die Zahlung für die Kosten der Auftragsabwicklung bei uns eingegangen ist, wird deine Bestellung in unserem Produktionsmanagementsystem erfasst. Unser Ziel ist es, Bestellungen innerhalb von 48 Stunden zu drucken und zu versenden.

Du erhältst eine weitere E-Mail mit Informationen zur Verfolgung deiner Bestellung, sobald diese versandt wurde. Dadurch kannst du die Bestellung in deinem Shopify-Konto als „erfüllt“ markieren und deinen Kunden darüber informieren, dass die Bestellung versendet wurde.


Mühelos und provisionsfrei

Sowohl creativehub als auch Shopify bieten einen 100% problemlosen und provisionsfreien automatisierten Service: Du entscheidest, was du verkaufen möchtest, und wir kümmern uns um die Auftragsabwicklung.

Schaue dir einige unserer Kundenrezensionen an!


Updated on 10 Januar 2022

Was this article helpful?

Related Articles